Aktuelles GoWest

 

Die Vorarlberger LGBTIQ* Initiativen haben in kürzester Zeit die Pride-Week-Bregenz auf die Beine gestellt!

Und GoWest macht den Auftakt mit...

 

Mo 21.6.2021, 18:30 - 19:30 Uhr

“Q*ZOOM: Was kommt nach dem Hass?”

Talk mit Pfarrerin Priscilla Schwendimann und Edgar Ferchl-Blum (DAHOP)

 

Für mehr Infos nach unten wischen oder scrollen oder direkt zur Veranstaltung anmelden

 

Die weiteren Veranstaltungen der Pride-Week im Überblick:

 

Di 22.6.2021, 15:00
„United in pride“ (SoHo und Aktion kritischer Schüler_innen Vorarlberg)
Straßenaktion Feldkirch beim Katzenturm

Di 22.6.2021, 18:00
„LGBTQIA* Stammtisch an der FH Vorarlberg“ (ÖH der Fachhochschule Vorarlberg)
Für derzeitige Studierende an der FH Vorarlberg
Alle Infos und Anmeldung unter https://oeh-fhv.at/lgbtqia-stammtisch sowie https://instagram.com/oeh.fhv

Mi 23.6.2021, 18:00
„Regenbogenbank-Gespräch“ (Stadt Bregenz)
Bürgermeister Michael Ritsch und Vizebürgermeisterin & Stadträtin für LGBTIQ Sandra Schoch laden zum Dialog im öffentlichen Raum ein.
Treffpunkt beim Milchpilz Bregenz
Kontakt: +43 664 6141183

Do 24.6.2021, 18:45 – 19:30
Live-Talk mit Yannick Shetty (neos Vorarlberg)
Öffentlicher Talk mit NEOS Nationalratsabgeordneten und LGBTIQ- Sprecher Yannick Shetty LIVE am Kornmarktplatz Bregenz

Fr 25.6.2021, 19:00 – 21:00
Open Space im Rahmen der mädchen*impulstage 2021 (Amazone)
Girls* only goes FLINT*: für alle FLINT*-Personen von 15-25 Jahren am Mehrgenerationenplatz Mariahilf Bregenz.
Bei starkem Regen im Verein Amazone Bregenz

Sa 26.6.2021, 14:00
Bregenz PRIDE 2021 – Demonstration und Kundgebung
Stehende Demo mit Kundgebung anlässlich der Bregenz PRIDE 2021 am Platz der Wr. Symphoniker Bregenz

 

's freiräumle - Trans* und Inter* Café macht wieder uf!

 

Ab Dienstag, 22. Juni finden wieder Treffen im 2-Wochen-Rhythmus statt. Wie gewohnt ab 18:00 Uhr, vorerst nur bis 22:00 Uhr.

 

Bitte um Voranmeldung unter verein.gowest@gmail.com und um Beachtung der 3 G's (getestet/ geimpft/ genesen)

 

Q*ZOOM: Was kommt nach dem Hass?

 

Mo 21.6.2021, 18:30 - 19:30

online auf ZOOM

  

zur Veranstaltung anmelden

 

Für manche war es überraschend, dass Pfarren im Ländle dieses Frühjahr Solidarität mit der LGBTIQ*-Community zeigten und Regenbogenflaggen hissten. Für umso mehr Menschen war es bestürzend, dass diese gestohlen, zerstört oder sogar verbrannt wurden. Was passierte danach? Einerseits zog eine große Welle der Solidarität durch’s Land, die uns allen Mut machte. Andererseits erzählen uns LGBTIQ*-Menschen von neu oder wieder auftretenden Ängsten sich zu outen oder öffentlich aufzutreten.

In unserem dritten Q*ZOOM möchten wir der Frage nachgehen: Was können wir tun, wenn wir als LGBTIQ*-Menschen oder als Mitstreiter*innen mit Hass-Attacken konfrontiert sind? Und was muss sich in der Kirche tun, damit sie eine Kirche für alle wird?

Zu diesen Fragen haben wir Zürichs erste Pfarrerin der LGBTIQ*-Community Priscilla Schwendimann eingeladen. Die Theologin setzt sich für eine junge, offene und digitale Kirche ein. Auf ihrem Youtube-Kanal „Holy-Shit“ spricht sie offen über Homosexualität und auch über ihr persönliches Outing als lesbische Frau in kirchlichem Kontext – 10.000 Views zählt das Video mittlerweile. Priscilla Schwendimann möchte queeren Menschen Mut machen, Seelsorgerin sein und gibt in diesem Q*ZOOM Anregungen für den Umgang mit Hass.  
 
Als Sparringpartner ist Edgar Ferchl-Blum vom Vorarlberger Regenbogenpastoral zu Gast und führt den Dialog mit Priscilla Schwendimann. Das Regenbogenpastoral des Ehe- und Familienzentrums der Diözese Feldkirch möchte Brücken bauen zwischen den LGBTIQ*-Communities und der katholischen Kirche in Vorarlberg.

 

zur Veranstaltung anmelden

 

Q*ZOOM ist ein kurzweiliges Format, das nicht länger als eine Stunde dauert und von GoWest – Verein für LGBTIQ* organisiert wird. Ein:e Expert:in hält einen 15-minütigen Vortrag. Ein:e Vorarlberger Sparingpartner:in in ähnlicher Rolle führt einen 15-minütigen Dialog. Am Ende beteiligen sich alle am Austausch.

 

Mo 7.6.2021 bis Di 8.6.2021

HUMAN VISION film festival: GENDERATION

online auf dem HUMAN VISION Film Hub

 

Vom 6. bis zum 12. Juni findet das 5. HUMAN VISION film festival in Vorarlberg statt. Online und vor Ort im Spielboden Dornbirn wird bei Filmvorführungen und auch mittels anderer Formate über das diesjährige Leitthema "Umsicht" als Grundlage für ein mitfühlendes und würdevolles Zusammenleben informiert, diskutiert, und unterhalten.

 

GoWest freut sich Teil des Festivals sein zu dürfen. Zusammen mit TransX präsentieren wir euch den Dokumentarfilm "Genderation" - anknüpfend an den Queer Film vom letzten Mal, den Vorgängerfilm "Gendernauts".

 

Zusätzlich zum Film, der vom 7. Juni an 48h lang online abrufbar sein wird, gibt es ein Gespräch mit der Regisseurin Monika Treut und der Obfrau von TransX Eva Fels, moderiert von Philipp Vetter (GoWest)

 

Mehr Infos zum HUMAN VISION film festival und der Zugang zu "Gendernauts" hier.


Quelle: https://www.salzgeber.de/genderation

Sa 29.5.2021, 17:00 Uhr

GoWest Queerfilmreihe - GENDERNAUTS

Spielboden, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn

 

„Gendernauts“ – eine Reise durch das Land der Neuen Geschlechter – erforscht das Phänomen von Transgender. Ort: San Francisco. Zeit: am Ende des zweiten Jahrtausends. Der Film zeigt Gender-Mixer und sexuelle Cyborgs, die ihre Körper mit Hilfe neuer Technologien und Biochemie verändern und damit die Identität von männlich und weiblich in Frage stellen. Auf die Frage: Sind Sie ein Mann oder eine Frau? antworten die Gendernauten mit Ja. „Gendernauts“ stellt uns eine Gruppe faszinierender Künstler in Kalfornien vor, die zwischen den Polen herkömmlicher Geschlechter-Identität leben. Wie die Kosmonauten durch das Weltall und die Cybernauten durch die Netzkultur, so reisen die Gendernauten durch die vielfältigen Welten der Sexualität …

 

Bitte die Covid-19 Richtlinien des Spielbodens beachten und Sitzplätze reservieren.


Quelle: https://salzgeber.de/gendernauts

Sa 24.4.2021, 17:00 Uhr

GoWest Queerfilmreihe - KISS ME KOSHER

Spielboden, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn

 

Im April zeigen wir euch "Kiss me Kosher", ein Feel Good Movie aus Israel.
Ausgerechnet in die Deutsche Maria verliebt sich die junge Shira, die einer jüdischen Familie entstammt. Konflikte und Chaos sind vorprogrammiert, als die Hochzeit ausgerufen wird, doch Shira ist nicht die einzige, die in den Augen ihrer Familie ein unkonventionelles Liebesglück gefunden hat.
Bitte die Covid-19 Richtlinien des Spielbodens beachten und Sitzplätze reservieren.

Q*ZOOM: LGBTIQ* und das laute Schweigen der Schulen

 

Di 13.4.2021, 18:30 - 19:30

online auf ZOOM

 

zur Veranstaltung anmelden

 

„Die jungen Menschen haben doch kein Problem mehr damit.“, so der gesellschaftliche Tonus, wenn es um LGBTIQ*-Jugendliche geht. Die Realität der Schulsozialarbeit spiegelt eine andere Realität wider: LGBTIQ*-Themen sind sehr wohl präsent unter Schüler:innen, allerdings stellen Ängste und verzerrte Bilder oft ein Hindernis dar und wirken sich negativ aus das Schulklima aus.

 

Die Schulsozialarbeiter:innen des ifs stehen als neutrale Fachpersonen den Schüler:innen zur Verfügung und setzen sich für die Chancengleichheit aller Schüler:innen ein. In ihrer alltäglichen Arbeit werden sie somit zu Begleiter:innen bei Coming-Outs oder Vermittler:innen zwischen Lehrer:innen, Eltern und Schüler:innen.

 

In unserem zweiten Q*ZOOM gehen wir der Frage nach, wie die Schule ein sicherer Ort werden kann, an dem sich queere Menschen entfalten können und welche Rollen die Lehrer:innen, Eltern, Schüler:innen und Schulsozialarbeiter:innen hier spielen. Dafür haben wir Klemens Ketelhut, Forscher für queere Bildung und Geschäftsführer des Annelie-Wellensiek-Zentrums für inklusive Bildung (PH Heidelberg) und Lisa Sturn, Fachbereichsleiterin der ifs Schulsozialarbeit eingeladen.

 

zur Veranstaltung anmelden

 

Q*ZOOM ist ein kurzweiliges Format, das nicht länger als eine Stunde dauert und von GoWest – Verein für LGBTIQ* organisiert wird. Ein:e Expert:in hält einen 15-minütigen Vortrag. Ein:e Vorarlberger Sparingpartner:in in ähnlicher Rolle führt einen 15-minütigen Dialog. Am Ende beteiligen sich alle am Austausch.

 

Sa 27.03.2021, 17:00 Uhr

GoWest Queerfilmreihe - ALS WIR TANZTEN

Spielboden, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn

 

Endlich ist es soweit - das Queerfilm-Kino öffnet wieder seine Pforten. Noch diesen März zeigen wir euch den mehrfach preisgekrönten Film "Als wir tanzten".
Merab trainiert seit jungen Jahren mit seiner Tanzpartnerin im nationalen georgischen Staatsballett. Als der charismatische und ungezwungene Irakli auftaucht, wird Merabs Welt unversehens auf den Kopf gestellt. Der Neue wird zu seinem größten Rivalen und zu seiner größten Leidenschaft. Wird Merab alles riskieren?

Bitte die Covid-19 Infos des Spielbodens beachten und Sitzplätze reservieren. Karten, die für Gruppen reserviert werden, müssen aufgrund der Covid-19 Regelungen als Gruppe abgeholt werden, um für entsprechend Abstand sorgen zu können.

 

Q*ZOOM - Die neue Gesprächsreihe von GoWest

 

Q*ZOOM ist ein kurzweiliges Format, das nicht länger als eine Stunde dauert und von GoWest – Verein für LGBTIQ* organisiert wird. Ein:e Expert:in hält einen 15-minütigen Vortrag. Ein:e Vorarlberger Sparingpartner:in in ähnlicher Rolle führt einen 15-minütigen Dialog. Am Ende beteiligen sich alle am Austausch.

 

Das Thema diesmal:

 

LGBTIQ* und die Rolle der Stadt

 

 

Dienstag, 16. März 2021

18:30 – 19:30 Uhr

online über ZOOM

 

Hier geht's zur Anmeldung:

https://www.eventbrite.at/e/qzoom-1-lgbtiq-und-die-rolle-der-stadt-tickets-142403002213

 

 

Worum geht's?

 

Die Vorarlberger LGBTIQ*-Arbeit ist geprägt von zivilgesellschaftlichen Initiativen und Vereinen. Seit einigen Jahren setzen sich österreichische Städte für die Akzeptanz und gleiche Rechte von LGBTIQ* ein. Die Stadt Bregenz hat dieses Jahr unter der Leitung von Vizebürgermeisterin Sandra Schoch ein eigenes Ressort für LGBTIQ* in der Stadtverwaltung geschaffen. In unserem ersten Q*ZOOM werfen wir einen Blick ins Nachbarland Deutschland, in dem die Institutionalisierung von LGBTIQ*-Arbeit bereits fortgeschrittener ist. Mit der Verabschiedung ihres kommunalen Diversitäts-Aktionsplans und dem Beitritt ins internationale Rainbow Cities Network ist die Sicherung der Chancengleichheit von LGBTIQ* in Heidelberg eine zentrale Aufgabe der Heidelberger Stadtverwaltung. Danijel Ćubelić, Leiter des Amts für Chancengleichheit, erzählt von dieser Entwicklung in Heidelberg und gibt Antworten auf die Frage, mit welchen Kompetenzen und Maßnahmen Städte sich für die LGBTIQ*-Community einsetzen können.

 

https://www.eventbrite.at/e/qzoom-1-lgbtiq-und-die-rolle-der-stadt-tickets-142403002213

 

's freiräumle - Trans* und Inter* Café - isch leider immer no gschlossa.

 

Die Treffen am Dienstagabend finden aber weiterhin statt. Virtuell im Fairchat.

 

Alle weiteren Infos auf der Homepage vom

Freiräumle

Liebe Filmfreund*innen!

 

Mit einem optimistischen Blick in die Zukunft geben wir euch die Termine der Queerfilmreihe für 2021 bekannt:

 

 

  • 27.3.
  • 24.4.
  • 22.5. (Achtung vorletzter Samstag)
  • 26.6.

Welche Filme wir euch zeigen werden erfahrt ihr zu einem späteren Zeitpunkt hier auf der Homepage und im Newsletter.

 

Nachdem heuer leider einige Veranstaltungen ausfallen mussten freuen wir uns um so mehr auf euer zahlreiches Kommen im neuen Jahr!

Abgesagt

Sa 28.11.2020, 17:00 Uhr

GoWest Queerfilmreihe - Mamma + Mamma

Spielboden, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn

Leider musste die kommende Filmvorführung aufgrund der aktuellen Covid-Verordnung abgesagt werden.

Copyright: PRO-FUN MEDIA

Sa 31.10.2020, 17:00 Uhr

GoWest Queerfilmreihe - Futur Drei

Spielboden, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn

Im Oktober zeigen wir den preisgekrönten Film "Futur Drei". Regisseur Faraz Shariat gewann für "Futur Drei" den Spielfilm-Teddy und den Leserjury-Teddy von queer.de.
Bitte die Covid-19 Infos des Spielbodens beachten und Sitzplätze reservieren. Karten, die für Gruppen reserviert werden, müssen aufgrund der Covid-19 Regelungen als Gruppe abgeholt werden, um für entsprechend Abstand sorgen zu können. 

Quelle: https://salzgeber.de/futurdrei

Abgesagt

Do 24.09.2020, 19:00 Uhr

Zweites Vorarlberger Treffen für Eltern und Angehörige von Trans*Menschen

Amazone Bar (offen für Eltern und Angehörige), Kirchstraße 39, Bregenz

Wegen der aktuellen Situation wird das zweite Vorarlberger Treffen für Eltern und Angehörige von Trans*Menschen auf unbestimmte Zeit verschoben. Für Fragen stehen wir euch gerne weiterhin zur Verfügung.
Angehörige:  19soleil71@gmail.com

Bis auf weiteres abgesagt

's freiräumle findet derzeit leider nicht jeden Dienstag statt!

 Alle Infos dazu findet ihr hier.

 

Wegen der aktuellen Situation wird 's freiräumle leider bis auf weiteres abgesagt. 

Bei Fragen zum Thema könnt Ihr uns via Mail kontaktieren oder euch direkt bei Fynn melden.

Wir gehen auf Mission!

Und suchen Geschichten über den Mut sich zu bekennen. Alle Infos zu unserem aktuellen Projekt "Mission Pride" findest du unter:

Aktuelle Veranstaltungen Kooperationspartner*innen

 

CSD Bregenz PRIDE

 

Der Verein Vielfalt organisiert seit mehreren Jahren den CSD in Bregenz. Auch dieses Jahr wird es Angebote geben.

 

 

Mehr Infos zu den Angeboten der CSD Bregenz PRIDE findet ihr hier.

 

 

Weitere Veranstaltungen findest du unter www.queer-lake.net


Wir sind Teil des neuen Arbeitsprogramms der Landesregierung!

Kurz nach den Landtagswahlen findet sich im Arbeitsprogramm ein Passus zur Antidiskriminierung von LGBTIQ* Personen. Ganz unschuldig ist der Verein GoWest hier wohl nicht: Denn kurz vor den Wahlen haben wir Vertreter*innen der Parteien zur Podiumsdiskussion geladen. Wir freuen uns über erste Erfolge und werden dran bleiben!

Was für eine Premiere

Die Vorarlberger Volkspartei, SPÖ Vorarlberg, NEOS Vorarlberg, Die Grünen Vorarlberg und Wandel Vorarlberg widmeten sich anlässlich der Podiumsdiskussion zur Vorarlberger Landtagswahl unter dem Regenbogen explizit den LGBTIQ-Themen Vorarlbergs. Von Ausgrenzung an Schulen, über die Diskriminierung bei der Personenstandsänderung von Trans-Menschen oder den Umgang mit Interpersonen nach der Geburt: Es war eine bereichernde und aufschlussreiche Diskussionsrunde. Dass die Vorarlberger Freiheitliche - FPÖ kurzfristig abgesagt haben, bedauern wir, nichtsdestotrotz: Respekt vor allen anwesenden Parteien, die den Mut hatten, Stellung zu beziehen!

 

Podiumsgäste und Joker:

Johannes Rauch mit Patricia Tschallener, Die Grünen Vorarlberg / Grüne Andersrum Vorarlberg

Lillian Stromberger, Wandel Vorarlberg

Martin Staudinger mit Michael Andreas Egger, SPÖ Vorarlberg / SoHo Vorarlberg

Sabine Scheffknecht mit Dominik Greißing, NEOS Vorarlberg

Veronika Marte mit Michael Felder, Vorarlberger Volkspartei 

 

Fotos: Markus Mosman

Homepage aktualisiert am 16. Juni 2021